Produktentwicklung und Prototypenbau

Forschung und Entwicklung für maßgeschnei­derte Produkt­lösungen:

Eine systemorientierte Herangehensweise

Wir bei Opdenhoff sind stolz darauf, nicht nur als Anlagenautomatisierer für Neuanlagen und Retrofitting bei alten Anlagen aktiv zu sein, sondern auch kontinuierlich in die Forschung und Entwicklung (F&E) neuer Technologien zu investieren.

Forschung und Entwicklung spielen eine wesentliche Rolle bei der Opdenhoff Technologie GmbH und tragen maßgeblich zu unserem Erfolg bei. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei darauf, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln. Wir sind davon überzeugt, dass besonders individuelle Produkte den spezifischen Anforderungen und Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden.

Herr Opdenhoff: Ansprechpartner für Mischeranlagen

Buchen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Ihren persönlichen Beratungstermin bei Jürgen Opdenhoff in Sachen Produktentwicklung und Prototypenbau.

Systems Engineering

Die Kunst der Integration

Im Bereich der Produktentwicklung verfolgen wir den Ansatz des Systems Engineering. Anstatt das Rad ständig neu zu erfinden, bringen wir alle erforderlichen Komponenten geschickt zusammen. Unser Fokus liegt dabei auf den Schnittstellen, sei es zwischen Elektronikbauteilen, Aktoren, Sensoren oder zwischen Mensch und Maschine. So gewährleisten wir eine nahtlose Integration und optimale Funktionalität des Gesamtsystems.

Cobots

Die Zukunft der Mensch-Maschine-Kollaboration

Ein Bestandteil unserer Arbeit liegt in der Integration von kollaborativen Robotern, den sogenannten Cobots. Durch eine intelligente Aufgabenverteilung ermöglichen wir eine sichere und effiziente Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Diese innovative Form der Kollaboration eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und Potenziale in verschiedenen Branchen.

produktentwicklung_prototypenbau

Fahrerlose Transportsysteme (FTS):

Effiziente Logistik­lösungen

Unsere Expertise erstreckt sich auch auf fahrerlose Transportsysteme (FTS). In enger Zusammenarbeit mit renommierten Partnern – wobei wir und um das Zusammenführen und den reibungslosen Ablauf der Schnittstellen kümmern – bieten wir maßgeschneiderte FTS-Lösungen an. Hierbei liegt unser Fokus nicht nur auf dem Transport, sondern auch auf der Überwachung, Wartung und Beobachtung in Produktionsumgebungen. Wir integrieren sowohl unsere eigenen FTS als auch Systeme anderer Hersteller, um das optimale Gesamtsystem für unsere Kunden zu gewährleisten. Bei der Leitsteuerung und Lokalisierung unserer eigenen FTS arbeiten wir eng mit zuverlässigen Partnern zusammen.

Rapid Prototyping mit 3D-Druck und Design Thinking

Um unseren Kunden schnell greifbare Ergebnisse zu liefern, setzen wir in der Produktentwicklung auf Rapid Prototyping mit Hilfe des 3D-Drucks. Dies ermöglicht es uns, kostengünstig und flexibel Prototypen herzustellen und den Entwicklungsprozess zu beschleunigen. Dabei fließen auch die Prinzipien des Design Thinking mit ein, um innovative Ideen zu generieren und Produkte zu entwickeln, die nicht nur technisch ausgefeilt, sondern auch benutzerfreundlich und intuitiv bedienbar sind.

Dabei liegt unser Fokus insbesondere auf der optimalen Nutzererfahrung (UX, User Experience) und der Zufriedenheit des Anlagenbedieners. Der Fokus auf die UX und die Zufriedenheit des Anlagenbedieners ist uns besonders wichtig. Wir verstehen, dass die Bedienung und Interaktion mit unseren Produkten für den reibungslosen Ablauf der Anlagenprozesse entscheidend sind. Daher berücksichtigen wir bei der Entwicklung sowohl die technischen Aspekte als auch die Benutzerfreundlichkeit, um eine optimale Arbeitsumgebung zu schaffen.

produktentwicklung_prototypenbau

Arbeiten mit ROS

(Robot Operating System)

Das Robot Operating System (ROS) spielt eine bedeutende Rolle in unserer systemorientierten Herangehensweise. Als Open-Source-Framework bietet ROS eine flexible und skalierbare Plattform für die Entwicklung und Steuerung unserer Systeme. Es ermöglicht uns, verschiedene Komponenten nahtlos miteinander zu integrieren und die Kommunikation zwischen ihnen zu erleichtern. Dank ROS können wir sicherstellen, dass unsere Systeme aus austauschbaren Komponenten bestehen, die eine hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bieten.

Partner­schaften und Forschungs­kooperationen:

Gemeinsam innovative Lösungen umsetzen

Wenn Sie ein Projekt im Bereich der Cobots oder FTS mit einer Losgröße von 1 umsetzen möchten, sind wir der perfekte Ansprechpartner für Sie. Dank unserer umfangreichen Erfahrungen mit der Entwicklung von Prototypen für fahrerlose Transportsysteme und Dosiereinrichtungen mithilfe von Cobots sind wir bestens gerüstet, auch Ihre individuelle Lösung erfolgreich umzusetzen. Wir haben bereits bewiesen, dass wir innovative Ideen in die Realität umsetzen können und freuen uns darauf, Ihre Vision in die Tat umzusetzen.

Unsere Expertise beruht nicht nur auf kommerziellen Projekten, sondern auch auf erfolgreichen Kooperationen mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Wir haben erfolgreich geförderte Projekte durchgeführt und Abschlussarbeiten betreut, um junge Talente zu fördern und neueste Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Eine unserer langjährigen Kooperationen besteht beispielsweise mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, wo wir unter anderem gemeinsam an spannenden Forschungsprojekten arbeiten.

Durch diese Zusammenarbeit bleiben wir stets auf dem neuesten Stand der Technologie und profitieren von innovativen Ansätzen. Wir sind stolz darauf, unsere Erfahrungen, Kenntnisse und Partnerschaften einzusetzen, um Ihnen die besten Lösungen für Ihr individuelles Projekt anzubieten.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren und gemeinsam Ihr Projekt zum Erfolg zu führen. Wir sind bereit, unsere Expertise und unser Engagement einzubringen, um Ihre Anforderungen zu erfüllen und Ihre Ziele zu erreichen.

Vorteile in der Zusammenarbeit mit Opdenhoff

zur Produktentwicklung und Prototypenbau

Individuelle & flexible Anpassung an Kundenbedürfnisse

Die Firma legt großen Wert auf die Entwicklung maßgeschneiderter Produktlösungen, die speziell auf die Anforderungen und Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten sind. Dies führt zu höherer Kundenzufriedenheit und erfolgreichen Produktlösungen.

Schnelle und kostengünstige Prototypenherstellung durch Rapid Prototyping

Mit Hilfe des 3D-Drucks ist es möglich, kostengünstig und flexibel Prototypen herzustellen und den Entwicklungsprozess zu beschleunigen. Darüber hinaus fließen die Prinzipien des Design Thinking ein, um innovative und benutzerfreundliche Produkte zu entwickeln.

Integration von neuesten Technologien und Ansätzen

Durch die Nutzung des Systems Engineering, die Integration von kollaborativen Robotern (Cobots), fahrerlosen Transportsystemen (FTS) und die Anwendung von Open-Source-Frameworks wie ROS, ist die Firma in der Lage, innovative und flexible Produkte zu entwickeln.

Forschungskooperationen und Partnerschaften

Opdenhoff pflegt erfolgreiche Kooperationen mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie renommierten Unternehmen. Diese Partnerschaften ermöglichen es ihnen, auf dem neuesten Stand der Technologie zu bleiben und von innovativen Ansätzen zu profitieren. Zudem beweist die Firma durch diese Zusammenarbeit ihre Fähigkeit, innovative Ideen in die Realität umzusetzen.

Zusammen­fassung

Die Opdenhoff Technologie GmbH legt großen Wert auf Forschung und Entwicklung sowie auf die Produktentwicklung, um maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu schaffen. Durch den systemorientierten Ansatz des Systems Engineering, die Integration von Cobots, fahrerlosen Transportsystemen und die Anwendung von Rapid Prototyping und Design Thinking sind wir in der Lage, innovative und flexible Produkte zu entwickeln. Unsere Partnerschaften mit renommierten Unternehmen und die Verwendung von Open-Source-Technologien wie ROS ermöglichen es uns, die Industrie von morgen zu prägen und die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen.

FAQ

Alle wichtigen Fragen finden Sie hier nochmal in der Übersicht.

Welche Bedeutung hat Forschung und Entwicklung bei Opdenhoff?

Forschung und Entwicklung spielen eine entscheidende Rolle bei Opdenhoff und tragen maßgeblich zu ihrem Erfolg bei. Sie investieren kontinuierlich in die Erforschung und Entwicklung neuer Technologien, um maßgeschneiderte Produktlösungen für ihre Kunden zu schaffen.

Wie erfolgt die Integration von Komponenten bei der Produktentwicklung?

Bei der Produktentwicklung verfolgt Opdenhoff den Ansatz des Systems Engineering. Anstatt das Rad ständig neu zu erfinden, bringen sie geschickt alle erforderlichen Komponenten zusammen und legen dabei besonderen Fokus auf die Schnittstellen. Dadurch gewährleisten sie eine reibungslose Integration und optimale Funktionalität des Gesamtsystems.

Welche Rolle spielen Cobots bei Opdenhoff?

Opdenhoff legt großen Wert auf die Integration von kollaborativen Robotern, den sogenannten Cobots. Durch eine intelligente Aufgabenverteilung ermöglichen sie eine sichere und effiziente Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Diese innovative Form der Kollaboration eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und Potenziale in verschiedenen Branchen.

Welche Expertise hat Opdenhoff im Bereich fahrerloser Transportsysteme (FTS)?

Opdenhoff verfügt über umfangreiche Expertise im Bereich fahrerloser Transportsysteme (FTS). In enger Zusammenarbeit mit renommierten Partnern bieten sie maßgeschneiderte FTS-Lösungen an, die nicht nur den Transport, sondern auch die Überwachung, Wartung und Beobachtung in Produktionsumgebungen ermöglichen.

Wie nutzt Opdenhoff Rapid Prototyping und Design Thinking in der Produktentwicklung?

Opdenhoff setzt auf Rapid Prototyping mithilfe des 3D-Drucks, um schnell und kostengünstig Prototypen herzustellen und den Entwicklungsprozess zu beschleunigen. Dabei fließen die Prinzipien des Design Thinking mit ein, um innovative Ideen zu generieren und Produkte zu entwickeln, die technisch ausgefeilt, benutzerfreundlich und intuitiv bedienbar sind.

Welche Bedeutung hat ROS (Robot Operating System) für Opdenhoff?

ROS spielt eine zentrale Rolle in der systemorientierten Herangehensweise von Opdenhoff. Als Open-Source-Framework bietet es eine flexible und skalierbare Plattform für die Entwicklung und Steuerung ihrer Systeme. ROS ermöglicht eine reibungslose Integration von Komponenten und erleichtert die Kommunikation zwischen ihnen, um innovative und anpassungsfähige Produkte zu schaffen.

Herr Brunetti: Ansprechpartner für Dosieranlagen

Buchen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Ihren persönlichen Beratungstermin bei Antonio Brunetti in Sachen Produktentwicklung und Prototypenbau.

GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner